Wir legen in unserer pädagogischen Arbeit großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Denn ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Erzieherinnen ist wichtig, um den Kindern eine positive Entwicklung zu ermöglichen. Eltern sind die Experten ihrer Kinder und wir sehen Eltern als Erziehungspartner die uns im Sinne ihrer Kinder unterstützen.

 

Weiterlesen: Zusammenarbeit mit den Eltern

Unsere Kinder kommen am Tag zu unterschiedlichen Zeiten in die Kindertagesstätte. Sobald die Kinder angekommen sind, dürfen sie sich aussuchen, was, wo und mit wem sie spielen wollen. Dieses offene Prinzip nennt man "Freispiel".

Weiterlesen: Freispiel

Um ein bedarfsgerechtes Angebot für Familien mit Kindern unter drei Jahren (Krippe) und über 6 Jahren (Hort) zu haben, wurde von Seiten des Trägers und der Kindertagesstätte die Einrichtung von kleinen und großen  altersgemischten Gruppen befürwortet.

In den kleinen altersgemischten Gruppen sind in unserer Kindertagesstätte drei, Vollzeit beschäftigte, pädagogische Fachkräfte eingesetzt. Diese personelle Besetzung ist bei einer Öffnungszeit von täglich 9,45 Stunden notwendig, um auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Krippekinder gezielt eingehen zu können.

Weiterlesen: Kleine und große altersgemischte Gruppen

Um das Kind in seiner Entwicklung nicht zu beeinträchtigen hat die Eingewöhnungszeit in unserer Kindertagesstätte einen sehr hohen Stellenwert. Kinder benötigen sichere, emotionale Bindungen um auf Neues, Fremdes offen und neugierig zugehen zu können. Die Eltern-Kind Bindung ist gerade in den ersten Lebensjahren besonders eng. Kinder benötigen deshalb während der Eingewöhnung in eine Kindergruppe die Anwesenheit einer vertrauten Bezugsperson.

Weiterlesen: Das Eingewöhnungskonzept

 Copyright ©2018 KiTa-Zuckerborn.
Alle Rechte vorbehalten.