Die Rheinland- Pfälzischen Bildungs- und  Erziehungsempfehlungen haben unter anderem zum Ziel, dass in den Kindertagesstätten des Landes Bildungs- und Lerndokumentationen über jedes einzelne Kind geführt werden. Die Beobachtungen der Kinder und die damit verbundenen Dokumentationen sollen zu einem grundlegenden Bestandteil der Arbeit in allen Einrichtungen werden. Über die Methode der Beobachtungen wird in den Empfehlungen keine konkrete Aussage getroffen. Das Ministerium spricht sich jedoch gegen Checklisten, die Einzelkomponenten von Kindern abfragen aus. Sie empfehlen eine offene Beobachtung bei denen das Handeln der Kinder beschrieben wird und die Interessen, Themen und Bedürfnisse der Kinder zum Ausdruck kommen.

 

Bildungs- und Lerndokumentationen verfolgen die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes. Es geht nicht um die Einschätzung des Kindes im Vergleich mit seiner Altersgruppe sondern um die Darstellung seines eigenen Entwicklungsverlaufes, seiner Stärken und der Bereiche, die einer besonderen Förderung bedürfen.

Bei der Erstellung der Bildungs- und Lerndokumentationen geht es darum die Bildungsprozesse und Lernfortschritte der Kinder ressourcenorientiert zu dokumentieren und zu reflektieren. Diese Ergebnisse dienen den weiteren Entscheidungen wie das Kind in seiner Entwicklung gefördert, gefordert und unterstützt werden kann.

 

 Copyright ©2018 KiTa-Zuckerborn.
Alle Rechte vorbehalten.